Stellungnahme der Kontakt und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen e.V.

» Unsere Teamsitzung teilt eure Kritik an den schlechten Arbeits- und Lernbedingungen in Integrationskursen. Gute Arbeit braucht auch gute Arbeitsbedingungen und eine gute Bezahlung!

Aus unserer alltäglichen Praxis heraus finden wir es zudem wichtig, auch den Zugang zu Integrationskursen zu problematisieren: Es ist zwar ein Fortschritt, dass seit November 2015 erstmals auch Asylbewerber_innen kostenfrei an sogenannten Integrationskursen teilnehmen dürfen. Das diese Möglichkeit aber nur Geflüchteten aus bestimmten Herkunftsländern zusteht ist eine diskriminierende Ungleichbehandlung.
Vor allem Asylbewerber_innen aus den nicht bevorzugt behandelten Herkunftsländern befinden sich viele Monate bis hin zu Jahren im Asylverfahren. In dieser Zeit haben sie keine Zugänge zu Deutschkursen abseits ehrenamtlicher Strukturen. «